Diese Seite drucken

SGM: Schützen von Bünzen sind weitergekommen

Am Samstag 14. Mai bei schönstem Wetter wurde auf der Regionalschiessanlage Röt in Möhlin der Aargauer Gruppenmeisterschafts-Final Gewehr 300m durchgeführt.

Die Schützengesellschaft Bünzen konnte sich auch mit zwei Gruppen qualifizieren. Eine Gruppe im Feld D, die andere im Feld E. Leider konnte die Gruppe im Feld D nicht antreten, da sich zwei Schützen abmelden mussten.

Wir Schützinnen und Schützen der Gruppe Feld E trafen uns um 12.45 Uhr vor dem ehemaligen Feuerwehrmagazin in Bünzen: Daniele Caimi, Marco Girelli, Stephan Meier, Nicole Seiler und Rolf Wiederkehr, der als Ersatz für Simone Näpfer eingesprungen war. Zu unserer grossen Freude wurden wir den ganzen Nachmittag von einer kleinen Fangruppe begleitet.

Gut gelaunt, voller Motivation und Optimismus fuhren wir fünf gemeinsam mit unseren Fans zum bevorstehenden Final nach Möhlin. Nach Ankunft auf dem Festgelände bereiteten wir uns zuerst auf den Wettkampf vor, anschliessend gab es Verpflegung im Festzelt. Um den Wettkampf noch spannender zu machen verkündete Daniele: „Wer 132 und mehr Punkte erzielt, dem offeriere ich einen leckeren Kuchen vom Buffet.“

Als eine der 34 qualifizierten und anwesenden Gruppen im Feld E mussten wir Punkt 13.55 Uhr zum Wettkampf antreten. Für die drei obligatorischen Probeschüsse und die 15 Wettkampfschüsse standen der Gruppe genau 1 ¼ Stunden zur Verfügung.
Die Lichtverhältnisse und der Wind auf der Schiessanlage waren eine Herausforderung!
Der erste Schütze der Gruppe, Rolf Wiederkehr, musste enttäuscht feststellen, dass dies gar nicht sein Tag war. Der letzten Schuss der 5er Serie traf nicht ins Scheibenbild…ein Nuller. Total erzielte er 116 Punkte. Jetzt galt es für die anderen Gruppenmitglieder alles zu geben.
Nicole Seiler erzielte 135 Punkte, Daniele Caimi ebenfalls 135 Punkte und Stephan Meier 129 Punkte. Alle drei konnten mit den ausgezeichneten Resultaten sehr zufrieden sein. Nicht ganz so gut lief es dem 5. Schützen, Marco Girelli. Mit seinem Resultat von 120 Punkten war er nur mässig zufrieden.

Die Stimmung in der Gruppe war nicht mehr so euphorisch wie am Anfang. Mit einem Gruppentotal von 635 Punkten war die Hoffnung auf ein Weiterkommen verschwindend klein. Gross hingegen war die sportliche Fairness in der Gruppe. Keiner machte dem anderen Vorwürfe und das hat im Sport oberste Priorität.

Die Rangverkündigung fand pünktlich um 16.00 Uhr statt. Sie wurde zügig und mit einer Prise Humor durchgeführt. Als wir bei der Rangverkündigung für das Feld E hörten, dass Gruppen mit 630 Punkten und mehr weiterkommen, war unsere Freude riesig.
Nach einem verdienten Bierli und dem von Daniele versprochene Dessert machten wir uns auf den Heimweg. So fand ein erlebnis- und erfolgreicher Tag einen schönen Abschluss und einem schönen 19. Rang.
Die nächste 1. Hauptrunde wird zuhause auf dem Heimstand geschossen.

Rangliste
Rang: Schützengesellschaft Möhlin / 2. Rang: Schützenverein Oberkulm / 3. Rang: Feldschützen Beinwil (Freiamt)

Letzte Änderung am Freitag, 20 Mai 2022 17:08